Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Auf Social Media teilen

Sponsoren:

 

 

 

 

News:

 

Wir sind VIZE-Weltmeister einen Bericht von all unseren Mannschaften finden SIe unter dem nachfolgenden Link (Bericht):

Bericht:

Zwei von unseren drei Vize-Weltmeisterinnen standen beim MDR vor der Kamara, Anne Borchers und Maria Franke.

Link: hier

 

Tag 6:

Grande Finale !!! So kann man es ausdrücken was heute unsere Fahrerinnen und Fahrer abgeliefert haben. Bei der Trophy ging Robert Riedel als erster auf die Strecke, er beendete seinen Heat auf Platz 4, in der Tageswertung landete er auf dem 18. Platz was auch sein Endergebnis in der Klasse ist. Beim 1. Heat in der E2 waren Edward Hübner und Björn Feldt am Start. Edward konnte das Rennen gewinnen und Björn wurde vierter. Edward beendet diese SixDays auf dem 19. Platz und Björn auf den 20. Platz in der E2. Angus Heidecke war der letzte des Quartetts der ans „Startgatter“ rollte. In seinem Rennen wurde er Fünfter, seine ersten Six Days beendet er auf dem 5. Platz in der Klasse E3. 

Unsere Trophy beendete die Six Days auf den 7. Platz. 

Bei den Junioren war ja nur noch Yanik Spachmüller im Rennen, er wurde dritter in seinem Heat und beendete die Sixdays auf den 20. Platz in der Klasse E1. 

 

Vize-Weltmeisterinnen und Siegerin der Damenwertung. Maria Franke, Anne Borchers und Selina Schittenhelm sind zweite der Damen – Trophy. Maria gewann die Damenwertung und siegte in der Klasse.  

Beste unserer Clubmannschatfen wurde die Mannschaft DMSB 1 - ADAC Württemberg mit den Fahrern Nico Maier, Maxi Hahn und Nico Schwingenschlögl. Sie beendeten die Sixdays auf Platz 16. DMSB 2 – ADAC Hessen-Thüringen / Westfalenmit Jens Pester, Florian Ebender und Robin Graube auf Platz 26, Platz 30 für das DMSB Team 3 – ADAC Sachsen mit Ronny Rohde, Maik Schubert und Oliver Gerke, DMSB 4 – ADAC Mittelrhein mit Peter Anger, Robin Thelen und Dirk Thelen auf Platz 33. DMSB 5 – ADAC Berlin-Brandenburg mit den Fahrern Sven Winde, Matthias Heimann und Andre Engelmann auf Platz 47, DMSB 9 – ADAC Niedersachsen / Hessen-Thüringen mit Bernd Buchholz, Wolfgang Krause und Gerd Kropf auf Platz 73.  DMSB 6 – Team Dirtbiker auf Platz 87mit Frank Weckert, David Lux und Alexander Gehlert. DMSB 8 – ADAC Nordrhein mit Stefan Berger, Jörg Siebertz und Olaf Szukat wurden Platz 115. 

Vintage 

Ebenfalls Vize-Weltmeister ist unsere Vintage-Trophy mit Jens Oestreich, Johannes Steinel und Uwe Weber. Auch in der Veteranen-Trophy erreichten Jens Bossdorf, Johannes Steinel und Uwe Weber den Vize-Titel. In der Motorex Challenge wurde Swen Schiller zweiter. Jens Oestreich gewann die Klasse C76, bei der Klasse C79 wurde Johannes Steinel zweiter und Jürgen Althaus dritter. Uwe Weber wurde vierter in der Klasse C82.

Wir bedanken uns bei allen Helfern, Sponsoren und Gönnern die diese Erfolge möglich gemacht haben. 

Ein ausführlicher Bericht über die Six Days in Portugal folgt in Kürze. Wir hoffen auf ein Wiedersehen in Italien 2020.

  

Tag 5:

(15.11.2019)

Für unsere Trophy hieß es den 7. Platz zu festigen, dies gelang unseren vier Fahrern Angus Heidecke, Edward Hübner, Björn Feld und Robert Riedel. Sie liegen jetzt ca. 30 sec. vor dem Team aus Schweden. Unser „Einzelkämpfer“ der Junioren Yanik Spachmüller fuhr heute auf einen 18. Platz in der Tageswertung und auf Platz 20 in der E1. Für unsere Damen hieß es den Platz 2 zu verteidigen. Wieder fuhr Maria Franke überragende Prüfungszeiten gefolgt von Anne Borchers und Selina Schittenhelm. Nun liegen unsere Damen ca. 8.30 min hinter dem Team USA und knappe 10 min vor Great Briten.

Bei unseren Clubteams ist das Team DMSB 1 weiter nach vorne gefahren auf Platz 16, DMSB 2 auf Platz 26, DMSB 3 auf Platz 30. Weiter geht es mit dem Team DMSB 4 auf Platz 33, DMSB 5 auf Platz 46, DMSB 9 auf Platz 77, DMSB 8 auf Platz 117. Das DMSB 6 Team Dirtbiker ist heut leider ausgefallen.

Vintage:

In der Klasse C79 ist Johannes Steinel auf Platz 2, gefolgt von Jürgen Althaus auf Platz 3, Andreas Mosert auf Platz 5, Jens Bossdorf auf Platz 8 und Hennes Hahn auf Platz 16. In der Klasse C82 ist Uwe Weber auf Platz 4, Tobias Auerswald auf Platz 10, Christian Tesdorff auf Platz 16, Andreas Holz auf Platz 21 und Oliver Thomsen auf Platz 25. Bei der Klasse Evo86 ist Swen Schiller auf Platz 5, Peter Zink auf Platz 14, Markus Schachtschneider auf Platz 19 und Oliver Anger auf Platz 20.

Morgen ist dann das Abschluss-Motocross, welches auf der Kart-Bahn neben der Rennstrecke stattfinden wird. Die Kart-Strecke wurde hierzu etwas umgebaut und ein Table-Sprung eingearbeitet.

 Edward Hübner

 

Tag 4:

(14.1.2019)

Update zu Tag 3, Anne Borchers hatte sich gestern Strafminuten gefangen. Am gestrigen Abend in der Jury-Sitzung konnte noch keine Entscheidung fallen, dies wurde am heutigen Abend nachgeholt und die Strafminuten gestrichen.

Nach einem verregneten vierten Tag ist unsere Damen-Nationalmannschaft auf dem hervorragenden zweiten Platz. Daran maßgeblich daran beteiligt ist Marie Franke. Sie führt aktuell die Damenklasse mit ca. 1,20 Min an. Unsere Trophy fuhr konstant und beendete den Tag auf dem siebten Platz. Bei unseren Junioren gab es nun den zweiten Ausfall. Jan Allers hatte ein elektrisches Problem, leider konnte er es nicht in der Karenzzeit finden. Jan konnte den defekt zwar noch beheben und fuhr noch die beiden ersten Tests, doch seine Zeitüberschreitung war so groß das er aus dem Rennen ist. Nun ist von unseren Junioren nur noch Yanik Spachmüller im Rennen.

Bei den Club-Fahrern ist die Mannschaft DMSB 1 – ADAC Württemberg mit den Fahrern Nico Maier, Maxi Hahn und Nico Schwingenschlögl auf Platz 19, DMSB 2 – ADAC Hessen-Thüringen / Westfalen auf Platz 29, Platz 31 für das DMSB Team 3 – ADAC Sachsen, DMSB 4 – ADAC Mittelrhein auf Platz 35., DMSB 5 – ADAC Berlin-Brandenburg auf Platz 48, DMSB 7 – ADAC Pfalz auf Platz 80, DMSB 6 – Team Dirtbiker auf Platz 83, DMSB 9 – ADAC Niedersachsen / Hessen-Thüringen auf Platz 85 und DMSB 8 ADAC Nordrhein auf den Platz 118.

Heute nahmen auch die Vintage-Fahrer den portugiesischen Boden unter Ihre Stollen. Doch der Regen führte dazu, dass es wieder in einem Chaos endete und abgebrochen wurde. Das Ergebnis liegt aktuell noch nicht vor.      

Bilder von Robert Pairan.

Yanik Spachmüller

Uwe Weber

 

Tag 3: 

(13.11.2019)

Heute morgen erwartete unsere Fahrerinnen und Fahrer ein regnerischer Start. Dazu kam noch die neue Streckenführung die um einiges technischer und schwieriger ist als an den beiden ersten Fahrtagen. Die Nationalmannschaften fuhren heute wie geplant zwei volle Runden. Bei den Clubmannschaften wurde in der zweiten Runde abgebrochen, da es einen Stau an einer Auffahrt gab, hier hingen ca. 120 Club-Fahrer was eine Weiterfahrt unmöglich machte. 

Die Offiziellen Ergebnisse sind aktuell noch nicht verfügbar, da die Jurysitzung noch im vollen Gange ist.

Bilder von Robert Pairan.

Björn Feldt

 

Tag 2:

(12.11.2019)

Wie am Vortag war Angus Heidecke der schnellste Trophy – Fahrer. Angus fuhr auf Platz 6 in der Klasse E3. Geschlossen dahinter unsere weiteren drei Fahrer, Edward Hübner (Platz 18/ E2) , Björn Feldt (Platz 19 / E2) und Robert Riedel (Platz 22 / E1).

Auch unsere beiden verbliebenen Junior-Trophy-Fahrer Yanik Spachmüller (Platz 25 / E1) und Jan Allers (Platz 29 / E2) fuhren mit nur zwei Tausendstel Sekunden Differenz den Tag zu Ende. 

Unsere drei Damen fielen heute hinter die Damen-Trophy aus den USA auf Platz 2. Maria Franke ist aktuell auf Platz 2 der Damen Klasse, Anne Borchers auf Platz 9 und Selina Schittenhelm auf Platz 20. (Ergebnisse nach Fahrtag 2)

Unsere Trophy belegt aktuell den achten Platz, die Junioren liegen unverändert auf Platz 14 und die Damen auf Platz 2. 

Bei unseren Club-Fahrern musste David Lux sein Motorrad vorzeitig ins Paddock bringen. Er konnte seinen Defekt reparieren und wird morgen mit einem Re-Start wieder am Rennen teilnehmen. 

DMSB 1 – Platz 22, DMSB 2 – Platz 34, DMSB 3 – Platz 35, DMSB 7 – Platz 41, DMSB 4 – Platz 44, DMSB 5 – Platz 57, DMSB 9 – Platz 98, DMSB 6 – Platz 108 und DMSB 8 – Platz 122.

Bilder von Robert Pairan.

Angus Heidecke

  

Tag 1:

(11.11.2019)

Wie das Wetter so traf es auch unser Team, von Sonnenschein bis Regen war alles dabei. Auf unser Team umgemünzt gab es bei unseren Nationalmannschaften Positives aber auch Negatives. Positiv ist der Start unserer drei Damen, sie beendeten den ersten Fahrtag auf Platz 1 mit etwas über 5 Sekunden Vorsprung auf die USA. Auch unsere Trophy hatte einen guten Start in diese Sixdays, sie beendeten den Tag 1 auf dem 8. Platz. Leider lief es bei unserer Junior-Trophy nicht ganz so gut. Hier müssen wir mit Mike Kunzelmann den ersten Ausfall hinnehmen. Zwar wurde nach der ersten Runde noch allesmögliche versucht, doch leider streikte Mikes Motorrad auf der Etappe zur nächsten Zeitkontrolle, was das Aus für Ihn bedeutet.

Unser bestes Club-Team DMSB 1 landete auf Platz 24, gefolgt von DMSB 2 und DMSB 3 auf den Plätzen 36 und 37. DMSB 7 auf Platz 43, DMSB 4 auf Platz 46, DMSB 5 auf Platz 70, DMSB 6 auf Platz 83, DMSB 9 auf Platz 109 und DMSB 8 auf Platz 120.

Bilder von Robert Pairan.

 Maria Franke

  

Die Vorfreude steigt...

(10.11.2019)

die Spannung und Vorfreude auf den morgigen ersten Fahrtag steigen, die aller letzten Vorbereitungen sind getroffen und abgeschlossen. Am gestrigen Abend fand die Eröffnungsfeier am mit dem Einzug der Nationen statt.  Für uns trug die Fahne Edward Hübner.

 

Live-Timing: klicken sie (HIER)


 

Papier- u. techn. Abnahme

(07.11.2019)

Heute war unser Team mit der Papier- und technischen Abnahme dran. Alles lief soweit ganz gut und nun stehen die Motorräder unserer Trophy Fahrerinnen und Fahrer sowie der Clubfahrer im Parc Fermé. Nun heißt es noch Prüfungen laufen und sich auf den ersten Fahrtag vorbereiten.

  

Update Damen-Trophy

(15.10.2019)

Tanja Schlosser verletzte sich beim Training und wurde bereits operiert, fällt aber für die SixDays aus. Für Tanja springt nun kurzfristig Anne Borchers in die Damen-Trophy ein. Anne Borchers ist bekannt als MX-Fahrerin und pilotiert eine Suzuki.

Wir wünsch Tanja eine schnelle und gute Genesung und Anne eine erfolgreiche SixDays.

 

 

Unsere Mannschaften für die ISDE 2019 in Portugal

 (02.10.2019)

Unsere Mannschaften für die ISDE 2019 in Portugal stehen nach verletzungsbedingten Änderungen fest: Infos finden Sie under den jeweiligen Mannschaften.

Nach neuem Vintage-Reglement gibt es außerdem eine Vintage-Nationalmannschaft, bestehend aus drei Fahrern, für uns an den Start gehen Johannes Steinel, Jens Bossdorf und Uwe Weber. Sie werden sich z.B. mit den mehrfachen Weltmeistern Giovanni Sala, Mario Rinaldi und Stefano Passerie messen dürfen.

 

 

weiter Sponsor für unser Team:

(11.09.2019)

Ein weiterer Sponsor für unser Team. Wir bedanken uns bei der Firma GST Berlin und Christoph Lessing.

 

Tip vom Teammanager:

 (03.09.2019)

wer das DIRTBIKER (Magazine)

liest ist immer gut informiert.

 

 

 

 

 

 

  

Unser Container im neuen Design:

(02.07.2019)

DANKE an die Firma PWS und Daniel Jud

 


  

Verein für Endurosport:

(13.02.2019)

 

schaut bei uns vorbei: Verein für Endurosport hier zu finden auf unserer Seite!!!!


  

Hallo Sportfreunde und Fans des ISDE Team Germany,

(11.06.2018)

 

um unsere Fahrerinnen und Fahrern weiterhin finanziell unter die Arme greifen zu können und um weiteres Material für unsere Teamcontainer der ISDE anschaffen zu können, gibt es nun die Möglichkeit T-Shirts und Aufkleber des ISDE Team Germany zu erwerben.

 

Die T-Shirts gibt es in den Größen S / M / L / XL / XXL

Pro Stück € 19,50 incl. MwSt, für den Versand € 2,20 incl. MwSt.

bei mehreren T-Shirts Versand auf Anfrage.

 

Die Aufkleber haben eine Größe von 10 x 6 cm

Pro Stück € 1.- incl. Mwst für den Versand € 0,70 incl. MwSt.

bei mehreren Aufklebern Versand € 1,45 incl. MwSt.

 


 

Bestellungen & Rückfragen bitte an

marcus_juenger@isde-team-germany.de

 

 

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?